Dienstag, 18. Februar 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
4 von 551
Dummheit
Warum wir die einfachsten Dinge nicht mehr wissen
Verfasser: Pöppel, Ernst
Medienkennzeichen: Psychologie
Jahr: 2015
Verlag: München, brb
Sachliteratur
verfügbarverfügbar
Exemplare
MediengruppeStandorteStatusFristVorbestellungenSignaturfarbe
Mediengruppe: Sachliteratur Standorte: Gedächtnis Intelligenz Kreativ / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Signaturfarbe:
 
Inhalt
In Zeiten der rasanten Zunahme von Informationen gewinnt der einzelne Mensch nicht etwa an Wissen, sondern verliert es dramatisch. Intuitives Wissen, die Fähigkeit zur Selbstkontrolle, das Wissen um das menschliche Maß, Handlungswissen, was über Generationen überlebenswichtig war, werfen wir zugunsten von "immer mehr" und "immer schneller" über Bord. In sieben Exkursen veranschaulichen Ernst Pöppel und Beatrice Wagner, warum wir in so vielen Bereichen so wenig wissen und plädieren für die Intelligenz der Langsamkeit, der Pausen, des Unperfekten. Anhand von prägnanten Beispielen entlarven sie größenwahnsinnige Projekte, aber auch individuelle Dummheiten. Die Dummheit ist nicht zu vermeiden, sie gehört zu unserem biologischen Erbe, ihre Fallen zu kennen, kann aber helfen.
Details
Verfasser: Pöppel, Ernst
Medienkennzeichen: Psychologie
Jahr: 2015
Verlag: München, brb
Interessenkreis: Psychologie
ISBN: 978-3-442-15832-4
2. ISBN: 3-442-15832-X
Beschreibung: 349 S.
Schlagwörter: Dummheit, Gesellschaft, Hirnforschung, Leistung, Perfektionismus, Psychologie, Schnelligkeit, Verhalten, Wissen
Mediengruppe: Sachliteratur
Willkommen    |    Antolin    |    Neue Medien    |    Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH