X
  GO

Ihre Mediensuche

Die Wehrmacht - Krieg und Verbrechen
Medienkennzeichen: SB
Jahr: 2019
Verlag: Ditzingen, Reclam
Sachbuch
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Weilheim Standorte: Emp 616 Epk Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Die beiden Historiker vom "Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften" der Bundeswehr gehen systematisch der Frage nach, inwieweit die Wehrmacht des 3. Reiches mittelbar und unmittelbar an Kriegsverbrechen und der Shoa beteiligt war und wie die Bundeswehr damit umgeht.
Seit den innenpolitischen Kontroversen um die Wehrmachtsausstellung in den 1990er-Jahren ist es im öffentlichen Bewusstsein, dass die Wehrmacht im 2. Weltkrieg direkt und indirekt an Kriegsverbrechen und an der Shoa beteiligt war. Der vorliegende Titel präsentiert den Stand der wissenschaftlichen Forschung. Beide Autoren sind Historiker am "Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften" der Bundeswehr in Potsdam. Sie gehen systematisch vor. Die mörderische NS-Ideologie und deren Akzeptanz im Militär werden breit dargestellt. Dann folgt kurz der Verlauf des Weltkriegs. Ein großes Kapitel widmet sich dem "Vernichtungskrieg im Osten". Der Grad der Beteiligung der Wehrmacht wird geschildert und danach der Krieg an den übrigen Fronten. Breiten Raum nimmt die Verarbeitung des Themas nach Kriegsende ein und der Beginn der wissenschaftlichen Aufarbeitung Anfang der 1960er-Jahre. Die Akzeptanz der schlimmen Wahrheit bei Bundeswehrführung und Politik führte zur Abkehr von der Wehrmacht als Teil der Traditionspflege. - Systematisch, übersichtlich, sprachlich sachlich, eine vorbildliche Darstellung.
Details
Medienkennzeichen: SB
Jahr: 2019
Verlag: Ditzingen, Reclam
Systematik: Emp 616
ISBN: 978-3-15-011238-0
2. ISBN: 3-15-011238-9
Beschreibung: 160 Seiten : Illustrationen, teilweise farbig : Karten
Schlagwörter: Krieg, Kriegsverbrechen, Sachbuch, Wehrmacht, Zweiter Weltkrieg
Sprache: de
Mediengruppe: Sachbuch

Ihre Suchbegriffe